ZEIT DES WERDENS

Hebammenbegleitung

Hallo, wie schön, Besuch! Ich, Roswitha Francesca Meloni, freue mich sehr, dass Sie mich auf meiner Homepage gefunden haben. So können wir uns kennenlernen, wenn Sie möchten!

Gerade heute, in der Welt der schnellen Medien und in unserer zunehmend virtuellen Zeit, sind die Kontakte von Mensch zu Mensch besonders wertvoll. Daher würde ich Sie gerne direkt kennenlernen, durch ein persönliches Gespräch. Ich werde dann Zeit haben Ihre individuellen Fragen sorgfältig und umfassend zu beantworten und Ihre Wünsche und Bedürfnisse zu erfahren. Durch meine Hebammenbegleitung bekommen Sie interessante Einblicke und Anregungen zu vielen Themen rund um Schwangerschaft, Mutter- und Vatersein und dem Wunder der Geburt!

Ich komme gerne zu Ihnen nach Hause, um Ihnen Fahrt und Wartezeiten zu ersparen ("Mobile Hebammenpraxis"). Die Gebühren für die Betreuungskosten tragen überwiegend die gesetzlichen bzw. privaten Krankenkassen. Ich bin zugelassene Vertragspartnerin aller gesetzlichen und privaten Krankenkassen.

Bitte melden Sie sich frühzeitig an, wenn Sie meine Betreuung wünschen. So haben Sie die Gelegenheit mich als Hebamme baldmöglichst kennenzulernen und eine fachlich professionelle, aufmerksame und herzliche Betreuung zu erhalten!

Kontakt

Roswitha F. Meloni
Hebamme (B.Sc.Midwifery)
Alfelder Straße 5
31028 Gronau/Leine, Germany

Telefon: +49 (0)5182 / 909988
E-Mail: r.meloni@web.de

1. Schwangerschaft

Wir Hebammen sehen Schwangerschaft als einen natürlichen Lebensprozess an. Schwangerschaft bedeutet, Vertrauen in sich und das ungeborene Kind wachsen zu lassen. Dieses Vertrauen, Freude und "die gute Hoffnung" stärken insbesondere das werdende Kind auf eine einzigartige und außergewöhnliche Weise.

Auf einen Blick

  • Feststellen der Schwangerschaft
  • Betreuung bereits in der Frühschwangerschaft
  • Vorsorgeuntersuchungen (gesetzliche Mutterschaftsrichtlinien/ Mutterpass, auch im Wechsel mit der Frauenärztin/ dem Frauenarzt)
  • Hilfe bei Beschwerden
    Manchmal kann der Schwangeren-Alltag auch beschwerlich werden, z.B. durch Erschöpfungszustände, Übelkeit/ Erbrechen, Bänderschmerzen, Rückenbeschwerden, Sodbrennen, Wassereinlagerungen, vorzeitigen Wehen, Ängsten, etc.
    Mit meinem naturheilkundlichen Wissen, mit Massagen, Bewegungs- und Entspannungsübungen helfe ich Ihnen, Ihre Selbstheilungskräfte zu aktivieren und zu stärken.
  • Individuelle Beratung
  • Gemeinsam Antworten zu finden auf Fragen, welche Sie bewegen. Wir haben Zeit für ausführliche Gespräche z. B. zum Schwangerschafts- u. Geburtsverlauf, zur vorgeburtlichen Diagnostik (Pränataldiagnostik), zur Ernährung, zu Partnerschaft und Sexualität, zum Elternwerden. Beratung zu den Bedürfnissen/ Entwicklungsphasen des Babys, Babypflege, Pflegeprodukten, Ausstattung.
  • Wendungshilfe bei Beckenendlage (z. B. Moxa(-bustion)-Anwendung)
  • Mitbegleitung von Risikoschwangerschaften (z.B. bei Mehrlingen, Blutdruckproblematik, Beckenendlage, usw.)

2. Geburt

Gebären bedeutet insbesondere, sich in die natürlichen Vorgängen von Körper, Geist und Seele hineinzugeben und in ureigene weibliche Fähigkeiten zu vertrauen. Das heißt sich öffnen, um das Neugeborene empfangen zu können. Dazu ist ein geschützter Ort, mit einer umsichtigen, respektvollen und aufmerksamen, individuellen Betreuung unbedingt notwendig.

Jedes Kind ist einzigartig und geht von Geburt an ihren/ seinen eigenen Weg. Es vertraut darauf, achtsam und sicher geboren zu werden und herzlich und liebevoll begrüßt zu werden.

Nehmen Sie sich Zeit, den für Sie und Ihrem Kind entsprechenden Geburtsort zu wählen.

3. Wochenbett

Das Wochenbett ist eine sensible Zeit der körperlichen und seelischen Umstellung und Neufindung. Zugleich ist es eine Zeit der Veränderungen, da Ihr Baby den Tagesablauf völlig umkrempeln wird. Ich stehe Ihnen gern mit Rat und Tat zur Seite und unterstütze Sie in der ersten Zeit mit Ihrem Kind/ Kinder.

Damit Sie sich auch nach einer ambulanten Geburt sicher fühlen und gut betreut wissen, besuche ich Mutter und Kind, die ganze Familie, schon in den ersten Wochenbetttagen. Wenn notwendig auch zweimal täglich.

Auf einen Blick

Bei der Frau geht es vor allem um:

  • Beobachtung des Wochenbettverlaufes
  • Hilfe bei verzögerter Rückbildung der Gebärmutter
  • Heilungsunterstützung einer Dammnaht/ Kaiserschnittnaht
  • Unterstützung beim Stillen
  • Unterstützung bei Ersatzmilchgabe
  • Behebung von Stillschwierigkeiten
  • Hilfe bei Baby-Blues
  • Stärkung des Beckenbodens

Bei Ihrem Baby handelt es sich um:

  • Die altersentsprechende Entwicklung
  • Trinkverhalten
  • Gewichtsverlauf
  • Abheilung des Nabelschnurrests
  • Neugeborenengelbsucht
  • Beschaffenheit der Haut
  • Verdauung
  • "Schreikind"
  • Fragen zu Vorsorgeuntersuchungen
  • Informationen zum Impfen
  • Informationen zur B(r)eikost

Ich wünschen Ihnen eine unvergessliche und glückliche Wochenbettzeit voller Freude und Staunen!

4. Nach der Wochenbettzeit

  • Wachstumsschübe ihres Kindes
  • Fragen zum Schlaf- und Wachrhythmus des Kindes
  • Verdauungsauffälligkeiten/ Bauchweh
  • Milchstau
  • Brustentzündung
  • Fragen zur Einführung der Beikost

Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben:
Sterne, Blumen und Kinder!

(Dante Alighieri)

Rufen Sie einfach an, damit wir einen Termin vereinbaren können. Bitte sprechen Sie bei Bedarf auf meinen Anrufbeantworter, da es immer sein kann, dass ich unterwegs bin. Eine E-Mail zur Kontaktaufnahme und Terminabsprache ist ebenfalls möglich.

HEBAMMENBETREUUNG IST GESUNDHEITSFÖRDERUNG

Impressum

Roswitha Francesca Meloni · Hebamme (B.Sc.Midwifery)
Alfelder Straße 5 · 31028 Gronau/Leine · Germany · Telefon: +49 (0)5182 / 909988 · E-Mail: r.meloni@web.de

Ich bin staatlich geprüfte Hebamme (Bundesrepublik Deutschland). Meine Berufserlaubnis wurde von der zuständigen Behörde, dem Regierungspräsidium Tübingen, am 01.07.1991 erteilt. Dadurch habe ich aufgrund des § 2 Abs. 1 des Hebammengetzes vom 4. Juni 1985 (BGBI. I S. 902) die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung Hebamme.

Die Hochschule Osnabrück hat mir am 28.07.2010 den akademischen Hochschulgrad "Bachelor of Science in Midwifery" verliehen. Der Beruf der Hebamme ist durch das Hebammen-Gesetz (HebG vom 4. Juni 1985) und durch die Berufsordnung des Landes Niedersachsen und der Berufsordnung für Hebammen und Entbindungspfleger (HebBO Nds.) geregelt.

Bildnachweise

  • Werner Fellner - Fotolia.com
  • Tommaso Lizzul - Fotolia.com
  • Gewoldi - Fotolia.com
  • S.Kobold - Fotolia.com
  • asife - Fotolia.com
  • Reicher - Fotolia.com
  • mocker_bat - Fotolia.com
  • iStock.com / AllisonSaathoff

Datenschutz